Lorenza Gentile – Teo

7 Mai

 

Übersetzung: aus dem italienischen von Annette Kopetzki

Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag(2015)

Hardcover: 195 Seiten

ISBN: 978-3-423-28051-8

Über die Autorin: Lorenza Gentile (1988 in Mailand) hat Drama und Theaterwissenschaften in London studiert und die internationale Theaterschule Jacques Lecoq in Paris besucht. “Teo” ist ihr erster Roman.

Klappentext:

Ein kleines Buch über die großen Dinge des Lebens

Ich heiße Teo, ich bin acht Jahre alt und ich will mit Napoleon reden. Ich muss eine sehr wichtige Schlacht gewinnen, und er ist der einzige, der mir dabei helfen kann. Aber wenn ich mit ihm reden will, muss ich sterben, denn Napoleon ist schon tot.

Meine Meinung:

Ein sehr schönes Büchlein über die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Der achtjährige Teo weiß, dass seine Familie nicht glücklich ist und möchte dies ändern. Von seinem Vater hat er gelernt, dass es sich lohnt für das zu kämpfen, was einem wichtig ist. Und am allerwichtigsten ist ihm, dass seine Eltern aufhören zu streiten. Doch was kann er dagegen tun? Er beschließt Napoleon zu fragen; denn Napoleon hat viele Schlachten angeführt und alle gewonnen. So macht sich der achtjährige auf die Suche nach seinem Helden. Lorenza Gentile beschreibt hier aus Sicht des kleinen Teo sehr anrührend seine Recherchen zu den Fragen: Wo ist der 1821 verstorbene Napoleon jetzt? und: Wie kann ich zu ihm gelangen? Dabei kommen weitere Fragen auf, wie: Muss ich selbst sterben um einen Toten zu treffen. Gibt es Himmel und Hölle oder die Reinkanation, oder kommt nach dem Tod einfach nichts? Das Buch findet ein unerwartet schönes Ende, was mir gut gefallen hat.
Einen Kritikpunkt muss ich jedoch äußern: Das Cover hätte mich nicht dazu bewogen dieses Buch in die Hand zu nehmen. Es wirkt langweilig und lässt einen an trockene, seriöse Literatur denken. Das Buch jedoch ist das Gegenteil von trocken. Es bringt einen Zeilenweise zum Schmunzeln, andere Passagen regen zum Nachdenken an. Es ist sehr schnell gelesen, bleibt aber lange im Gedächtnis. Eine absolute Empfehlung!

Herz Herz Herz Herz

Im Netz entdeckt…

26 Dez

…und geteilt =)

1. Ich sage es mit Marikis Worten:  “The upright piano player ist schwermütig, traurig, exzellent und sehr klug. Ein wirklich gutes Buch.”

2. Der Goldene Reiter ist aus der Perspektive eines Kindes geschrieben, dessen Mutter manisch ist und das sich wünscht, sie wäre wie andere Mütter.

3. Schwedische Krimireihe: Der Mann, der kein Mörder war.

4. Rot – ein Buchtipp von stepanini.

5. Ein Irland-Krimi geschrieben von einem Franzosen.

6. …und ein deutscher Krimi.

7. Caro’s Lieblingsbücher 2013. Welche Bücher könnt ihr dieses Jahr empfehlen?

8. Primaballerina schreibt: “Mr. Penumbra’s 24-Hour Bookstore” ist für alle, die Bücher und das Lesen über alles lieben, absolute Pflichtlektüre!

Bücher in Bildern

24 Dez

Frohe Weihnachten!

gefunden bei http://bookshelfporn.com

Blogger packen aus!

18 Dez

Die liebe Olivia hat mich getaggt und nun möchte ich die Fragen auch beantworten.


Die Regeln:

Erwähne den Blogger, der dich getaggt hat…

Beantworte die Fragen….

Tagge mindestens 5 weitere Blogger…..

Die Fragen:

1. Welche Art von Blog liest du am liebsten? Und warum?

Natürlich lese ich am liebsten Bücherblogs. Hier finde ich Rezensionen und Tipps, neuen Lesestoff und Geschenkideen, manchmal wird auch davon abgeraten ein bestimmtes Buch zu lesen, es dreht sich eben alles um mein Lieblingsthema: Bücher.

2. In welchen Laden gehst du gerne um einzukaufen?

Am liebsten gehe ich in kleine, schnuckelige Buchhandlungen, aber auch in den großen Buchhandlungen wie Thalia und Co fühle ich mich wohl. Hier kann ich mich ungehemmt stundenlang aufhalten.

3. Welchen Blog liest du am längsten?

Das ist zum einen Paperthin und zum anderen Time to read. Ich habe beide etwa zur selben Zeit abonniert.

4. Welchen Blog hast du zuletzt abonniert und warum?

Das war Analog-Lesen. Der Name gefällt mir, genauso wie die Bücher, die vorgestellt werden und der Schreibstil.

5. Welche 3 Blogs favorisierst du? Und warum?

Schwer, mich da festzulegen…

  • Der Laberladen gefällt mir, weil ich dort viele Krimis wiedergefunden habe, die ich schon kenne, aber auch viele Krimitipps bekommen habe.
  • Natürlich der Blog von Olivia, die ebenfalls einen sehr ähnlichen Buchgeschmack hat wie ich und mit der ich bereits eine kleine Leserunde zusammen veranstaltet habe.
  • Und Francine’s Schmökerecke, weil Francine so ganz andere Bücher liest und damit meinen Horizont erweitert.

6. Magst du Bloggerparaden, Challenges oder Aktionen? Veranstaltest du selber welche oder nimmst du lieber daran teil?

Da muss ich gestehen, dass ich da nicht viel Erfahrung mit habe. Die einzige Aktion, bei der ich mitgemacht habe, ist die wöchentliche Aktion von paperthin "Die Montagsfrage". Die gefällt mir gut, weil man da etwas über die Lesegewohnheiten vieler Blogger erfährt und hin und wieder gute Buchtipps bekommt.

Bei der von Olivia geplanten Aktion “Mach dieses Buch fertig” würde ich aber auch gern mitmachen =)

7. Würdest du sagen, dass sich dein Kaufverhalten durch das Bloggen verändert hat? Und warum?

Nein, eigentlich nicht.

8. Planst du deine Posts für den Monat? Und wie kommst du auf die Postideen? Von wem lässt du dich inspirieren?

Nein, bei mir kommt alles recht spontan. Wenn ich ein Buch ausgelesen habe, dann versuche ich so schnell wie möglich darüber zu schreiben. Das ist alles =)

Inspirieren tun mich natürlich vor allem die Bücher, aber auch die Blogs anderer Leseratten.

9. Ganz ehrlich, beantwortetest du alle Kommentare bzw. Mails usw.?

Ja. Ich versuche es zumindest. Ich freue mich sehr über eine Rückmeldung und möchte dadurch meine Wertschätzung ausdrücken, dass ich wirklich alle Meldungen beantworte. Sollte mir doch mal ein Kommentar durchgehen, so ist es ein Versehen.

10. Zum Schluss: Hast du Tipps für Blog-Anfänger, die gerne mit ihrem Blog durchstarten möchten und mehr Menschen erreichen wollen?

Eigentlich fühle ich mich da selbst wie ein Anfänger =) Das wichtigste ist denke ich, dass man natürlich bleibt und einfach über das schreibt, was einen selbst interessiert und begeistert. Nur so kann man andere begeistern.

 

… ich tagge:

Franny

Susi

Lesen und mehr

serendipity

Buchpost

My Crime Time

Ich hoffe, ihr seid dabei und bin gespannt auf eure Antworten.

Jojo Moyes – Eine Handvoll Worte

16 Dez

ScanÜbersetzung: aus dem Englischen von Marion Balkenhol

Originaltitel: The Last Letter From Your Lover

Verlag: rowohlt POLARIS (2013)

Taschenbuch: 573 Seiten

ISBN: 978-3-499-26776-5

Über die Autorin: Jojo Moyes (1969) arbeitete als Journalistin für die Sunday Morning Post in Hongkong und für den Independet in London. Sie lebt mit Mann und drei Kindern auf einer Farm in Essex.

Klappentext:

1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben.

2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen.

Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein jahrzehntealter Brief in die Hände: Der unbekannte Verfasser bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.

Erster Satz:

Ellie Haworth hat ihre Freunde in der dichtgedrängten Menge entdeckt und bahnt sich einen Weg durch die Bar.

Meine Meinung:

Traumhaft schön. Ich habe dieses Buch verschlungen. Es ist eine wunderschöne Geschichte über die Liebe. Über den Mut seine Gefühle zu äußern, auch auf die Gefahr hin verletzt zu werden. Eine Geschichte über verpasste Chancen, über das Leben.

Besonders gut gefallen hat mir, dass die Geschichte erst nach und nach erschlossen und wie ein Puzzle zusammengesetzt wird. Das macht es unheimlich spannend.

Fazit:

Meine Empfehlung des Jahres!

Herz Herz Herz Herz Herz

Im Netz entdeckt…

14 Dez

…und geteilt =)

1. Etwas für Psychologie-Interessierte: klingt spannend.

2. Ich hätte mal wieder Lust auf ein Märchen. Vielleicht ein Orientalisches?

3. Ein Buch über Geparden – mich faszinieren diese wilden Riesenkatzen.

4. Ach ja, Gorki-Park steht auch auf meiner Wunschliste. Habt ihr das Buch schon gelesen?

5. Ein Sofabuch – das ist was feines. Vor allem wenn es mit so schönen Sprüchen daherkommt.

6. Ein Buch, geschrieben in der zweiten Person Singular – außergewöhnlich. Das gefällt mir irgendwie…

Viveca Sten – Tödlicher Mittsommer

12 Dez

https://bookloverin.files.wordpress.com/2013/12/da12d-cover_mittsommer-preview.jpg?w=100&h=158Übersetzung: aus dem Schwedischen von Dagmar Lendt

Genre: Kriminalroman

Reihe:

Tödlicher Mittsommer (1)
Tod im Schärengarten (2)
Die Toten von Sandhamn (3)
Mörderische Schärennächte (4)

Verlag: KiWi (2011)

Taschenbuch: 378 Seiten

ISBN: 978-3-462-04311-2

Über die Autorin: Viveca Sten, die mit Ihrem Mann und drei Kindern in der Nähe von Stockholm wohnt, ist Chefjuristin bei der schwedischen und dänischen Post. Ihre Familie besitzt ein Haus auf Sandhamn und so verbrachte sie seit ihrer Kindheit die Sommer auf der Insel.

Klappentext:

Ein spannender, sommerheller Krimi aus dem schwedischen Schärengarten – Thomas Andreassons erster Fall

Am Strand von Sandhamn, einer kleinen Insel vor Stockholm, wird an einem heißen Julitag die Leiche eines Mannes angespült. Thomas Andreasson übernimmt den Fall und trifft auf Sandhamn seine Jugendfreundin Nora wieder, die auf der beliebten Urlaubsinsel Ferien macht. Als ein weiterer Mensch stirbt, wird schnell klar: Ein Mörder geht um in der Ferienidylle, und Thomas Andreasson muss den Mörder finden, bevor ein weiterer Mensch stirbt.

Erster Satz:

Es war vollkommen still, so still, wie es nur im Winter sein kann, wenn der Schärengarten den Einheimischen gehört und die lärmenden Sommergäste die Insel noch nicht erobert haben.

Meine Meinung:

Wieder mal ein guter schwedischer Krimi. Ich habe es hier schon erwähnt: Ich liebe Schweden. Die schwedisch klingenden Namen, die Beschreibung der Landschaft, das Leben auf der Schäreninsel, dass alles macht das Buch für mich zu einem schönen Leseerlebnis. Und auch der Krimi kommt nicht zu kurz, spannend und mit einem überraschenden Ende. Sehr gelungen. Ich will mehr! …und zum Glück gibt es weitere Bände.

Herz Herz Herz Herz Herz

Åsa Larsson–Bis dein Zorn sich legt

9 Dez

Scan

Übersetzung: aus dem Schwedischen von Gabriele Haefs

Genre: Kriminalroman

Reihe:
Sonnensturm (1)
Weiße Nacht (2)
Der schwarze Steg (3)
Bis dein Zorn sich legt (4)
Denn die Gier wird euch verderben (5)

Verlag: btb (2010)

Taschenbuch: 248 Seiten

ISBN: 978-3-442-74086-4

Über den Autor: Åsa Larsson (1966) wuchs in Kiruna auf. Sie studierte in Uppsala Jura und arbeitete zunächst als Steueranwältin. Erst nach der Geburt ihrer Tochter begann sie zu schreiben. Die Kriminalromane Åsa Larssons spielen in Kiruna und sind teilweise in der Biografie der Autorin verwurzelt. Hauptfigur ist die Anwältin Rebecka Martinsson, die – wie die Autorin selbst – in Kiruna aufgewachsen, für Studium und Beruf aber in den Süden gezogen ist.

Klappentext:

Rebecka Martinsson, Staatsanwältin im nordschwedischen Kiruna, wird in einen besonders grausamen Mordfall hineingezogen: Ein junges Pärchen stirbt beim winterlichen Tauchen im See, weil ein Fremder eine Holztür über das Eisloch schiebt. Wofür wurden die beiden mit dem Tod bestraft? Bei ihren Nachforschungen entdeckt Rebecka ein gefährliches Netz aus Angst, Schuld und Verrat, in das die Bewohner ihrer Heimatgegend schon seit langer Zeit verstrickt sind…

Erster Satz:

Ich erinnere mich, wie wir gestorben sind.

Meine Meinung:

Ein absolut spannender und fesselnder Krimi aus meinem Lieblingsland – Schweden. Ich liebe Larssons Beschreibungen von Nordschweden, die Zeichnung der Charaktere und diese schwedische Heimeligkeit. Ich mag es, dass ihre Helden ganz alltägliche Probleme haben, wie Einsamkeit, die Unsicherheit in ihrer Beziehung oder das Streben nach Anerkennung unter Kollegen. Das macht das Buch so glaubwürdig. Einzig die Abschnitte, die aus Sicht der Toten geschrieben sind, haben mich ein wenig irritiert, verstört. Doch darüber konnte ich hinwegsehen, da das Buch ansonsten großartig ist. Larsson selbst sagt dazu:

In allen meinen Büchern zeigen sich die Toten. Ach, ich hoffe ja so sehr, dass dieses Leben hier nicht das einzige ist, das wir bekommen, wenn es auch groß ist.

Fazit: Empfehlenswert – ich werde auf jeden Fall auch die anderen Bücher der Autorin lesen.

Herz Herz Herz Herz

Im Netz entdeckt…

6 Dez

…und geteilt =)

1. Wonach entscheidet ihr welches Buch als nächstes gelesen wird? Nica hat da eine sehr lustige Idee =)

2. Bei Primaballerina gibt es an den Adventssonntagen Buchempfehlungen zur (Vor-)Weihnachtszeit.

3. Hier gibt es weitere Weihnachtsbuchempfehlungen und eine Challenge.

4. Die Leser haben entschieden – der Leserpreis 2013 wurde vergeben.

5. Im Indie-Adventskalender wird jeden Tag im Advent ein besonderer literarischer Schatz vorgestellt.

6. Kostenlose Hörbücher für Schweden-Fans wie mich =)

7. …und noch etwas Weihnachtliches.

8. Ha….ein schönes Heft für Blogger =)

Weihnachtsbücher

3 Dez

Ich liebe Weihnachtsbücher. Dabei muss es nicht zwangsläufig um Weihnachten gehen. Aber es sollte eine Winterstimmung beim Lesen entstehen. Ich könnte den ganzen Winter über solche Bücher lesen. Dabei lese ich häufig dieselben Bücher jedes Jahr wieder.  In den letzten Wintern habe ich folgende Bücher mehrfach gelesen:

Frontcover   

Zwischendurch hatte ich auch mal ein Adventskalender-Buch (Leise rieselt der Schnee…) mit 24 Krimi-Kurzgeschichten. Sehr schöne Idee, nur leider haben mir die Geschichten gar nicht zugesagt.

Auf meiner Winterbuch-Wunschliste stehen dieses Jahr:

 

Habt ihr auch bestimmte Bücher die ihr zur Winterzeit besonders gerne lest? Oder einen Geschichten-Adventskalender, den ihr weiterempfehlen könnt? Ich hoffe auf ein paar schöne Empfehlungen für die nächsten Winterabende =)

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.