Ann Benson – Die siebte Geißel

8 Feb

pest

Klappentext:

Spanien, im 14. Jahrhundert: Alejandro Canches, ein junger Arzt, wagt im Kampf gegen die Pest ein Sakrileg: eine Autopsie. Von den Inquisitoren gejagt, flieht er in die Papststadt Avignon. Als er dort am Hof Adele begegnet, erwacht in ihm die Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft.

Siebenhundert Jahre später forscht Janie Crowe, Chirurgin und forensische Archäologin, auf den Spuren Alejandros. Bei ihren Recherchen stößt sie eines Tages auf ein ungewöhnliches Tuch aus dem Mittelalter. Noch ahnt sie nicht, daß ihre Entdeckung eine tödliche Bedrohung für die Menschheit birgt…

Dieser Roman hat also zwei Erzählstränge. Einer spielt in der Vergangenheit, der andere in der Zukunft. Und doch haben sie viel gemeinsam.

Ich hatte dieses Buch schon länger zu Hause liegen, aber irgendwie hat es mich nie gereizt. Eigentlich mag ich diese Eine-Seuche-breitet-sich-aus-Lauf-gegen-die-Zeit-Dramen nicht. Aber da ich mir vorgenommen habe, gerade die Bücher die ich schon lange hier rumliegen habe mal zu lesen…musste es jetzt dieses Buch sein. Und überraschender Weise hat es mir sehr gut gefallen. Es ist spannend geschrieben, die Charaktere waren mir sympathisch und ich habe regelrecht mitgefiebert. Vor allem am Anfang, wenn man noch nicht viel über die Welt im Jahr 2005 weiß ist es spannend, weil man nur bruchstückhaft etwas erfährt und sich die ganze Zeit fragt, was da eigentlich los ist. Was mit der Welt passiert ist… Besonders gut fand ich auch die medizinischen Erkenntnisse, die Alejandro im Laufe seiner Praxis erlangt und die für uns natürlich längst nichts Neues sind. Aber schön sich mal bewusst zu machen, dass das Wissen was uns zur Verfügung steht auch erst von jemandem erlangt werden musste. Gut fand ich auch, dass es nicht immer ein Happy End gab. Das macht es realistischer.

Nur das Ende. Das hat mich verwirrt. Ich muss zugeben: Ich habs nicht verstanden. Also wenn da draußen jemand mitliest, der das Buch auch gelesen und es verstanden hat: Bitte klär mich auf!
Aber ansonsten ein dickes Plus für dieses Buch. Bei der Fortsetzung bin ich mir allerdings noch etwas unsicher, die Kritiken sind ja nicht so gut, aber vielleicht trau ich mich trotzdem ran…mal schauen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: