Karin Slaughter – Vergiss mein nicht

26 Feb

slaughter

Klappentext:

„Heartsdale, Georgia. Vor der Rollschuhbahn droht die 13-jährige Jenny, den drei Jahre älteren Mark zu erschießen. Polizeichef Jeffrey Tolliver versucht, die Situation zu entschärfen – vergebens. Er muss Jennys Leben opfern, um Marks Hinrichtung zu verhindern. Aber es kommt noch schlimmer. Als Sara Linton die Leiche des Mädchens obduziert, macht sie eine schockierende Entdeckung…“

Es ist mein erstes Buch von Karin Slaughter. Und bei der Rezension bin ich hin- und hergerissen. Ich habe das Buch in ziemlich kurzer Zeit verschlungen. Also kann es nicht schlecht gewesen sein. Nein, es hat mich sogar sehr gefesselt und ich konnte es kaum zur Seite legen. Aber es war mehr wie bei einem schlimmen Autounfall: Man weiß genau, man will nicht sehen was da passiert ist, aber man kann einfach nicht anders als hingucken. Genauso ist es bei diesem Buch auch. Es ist absolut furchtbar, was hier beschrieben wird und es steigert sich ins Unermessliche. Immer wenn man denkt, dass ist das Schlimmste, was einem Menschen passieren konnte, wird etwas noch schlimmeres aufgedeckt. Aber ich konnte trotzdem nicht aufhören zu lesen. Das Buch ist also definitiv nichts für Zartbesaitete. Allen anderen wünsche ich frohes Gruseln.

Ich habe den Fehler gemacht dieses Buch abends im Bett zu lesen. Da konnte ich dann natürlich nicht einfach aufhören und einschlafen, weil mir die ganze Zeit so gruselige Dinge im Kopf herumgespukt sind. Geht es euch auch so, dass ihr nicht einschlafen könnt, so lange ihr mitten in so einer gruseligen Story seid, aber keine Probleme habt, wenn ihr das Buch erstmal durchgelesen habt? Für mich ist die Geschichte dann irgendwie abgeschlossen und ich finde es nicht mehr ganz so schlimm, egal wie das Buch endet. Also habe ich bis 3h nachts gelesen… Hat aber auch mal wieder Spaß gemacht. Das hatte ich lange nicht mehr.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: