Gelesen im Februar

2 Mrz

Meine Bücher im Februar 2013:

pestje2sündenbuchwintersterbenskaltslaughterFforde 2004 - In einem anderen Buch (2)

Ann Benson – Die siebte Geißel

Der erste Band einer Trilogie. Ein Arzt wagt im 14. Jahrhundert im Kampf gegen die Pest das Sakrileg einer Obduktion. Seither ist er auf der Flucht und muss seine wahre Identität verbergen. Siebenhundert Jahre später trifft eine junge Ärztin auf seine Spuren.  Wird die Menschheit erneut einer Pestepidemie zum Opfer? Die Autorin versteht es durch die zwei parallel erzählten Zeitstränge Spannung aufzubauen. Ein schönes und interessantes Buch über die Welt wie sie mal war und die Welt wie sie einst sein könnte… Empfehlenswert!

Charlotte Bronte – Jane Eyre

Ein schöner Klassiker. Jane, ein Waisenkind, das bei ihrer Tante aufwächst, die sie immer schlecht behandelt und später ins Pensionat abschiebt, wird anschließend selbst Lehrerin in diesem Pensionat. Später gibt sie eine Annonce auf und sucht eine Anstellung in einem Privathaushalt. So kommt sie zu Mr. Rochester, dessen Mündel sie unterrichten soll. Und wie das nun mal so ist, es entwickeln sich Gefühle, es wird kompliziert, Geheimnisse stecken dahinter und es gibt eine Trennung und eigentlich hab ich schon viel zu viel verraten. Es passiert aber noch viel, viel mehr und deshalb lest einfach selbst. Es ist einfach nur schön!

Beate Maly – Das Sündenbuch

Eine junge Frau auf einer gefährlichen Reise von Prag nach Lissabon. An ihrer Seite: der Arzt Conrad. Ihr Gegner: geheime Mächte innerhalb der Kirche. Jana und Conrad sind die Hüter eines besonderen Schatzes; eines Manuskriptes mit brisantem Inhalt. Für die Kirche ist es das Sündenbuch… Spannend, unterhaltsam, schön geschrieben!

Åke Edwardson – Der letzte Winter

Diesen Krimi habe ich als Hörbuch gehört. Die Geschichte fing spannend an, verlor sich jedoch in (meiner Meinung nach) überflüssigen Details, die am Ende nicht alle aufgeklärt wurden. Insgesamt ein eher enttäuschendes Buch. Aber gut gelesen.

Tana French – Sterbenskalt 

Undercover-Ermittler Fanck Mackey muss sich seiner Vergangenheit und damit auch seiner Familie, zu der er seit 22 Jahren keinen Kontakt hat, stellen. Tana French ist die neue Crimequeen. Absolut empfehlenswert!

Karin Slaughter – Vergiss mein nicht

Gruseliges, furchbares Thema, aber so gut verpackt, dass ich nicht aufhören konnte zu lesen. Nichts für Zartbesaitete!

Jasper Fforde – In einem anderen Buch

Wie auch der erste Band absolut irrwitzig und total genial! Diese Reihe ist meine bisherige Top-Empfehlung für 2013!

andere Leseratten im Februar, die bei der Aktion von Du oder der Rest der Welt mitgemacht haben,  findest du hier

Advertisements

Eine Antwort to “Gelesen im Februar”

  1. Mioli März 2, 2013 um 17:26 #

    Das Karin slaughter Buch klingt sehr spannend 🙂

    Könntest du meine Aktion auch noch verlinken :)? Damit es wie ein Kreislauf wird 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: