Gelesen im März

27 Mrz

Der Monat ist zwar noch nicht ganz vorbei, aber da ich diese Woche keine weiteren Bücher beenden werde, kommt hier schon mal meine Zusammenfassung vom März. Der Rückblick erfolgt wieder im Rahmen der Aktion „Lies mehr in 2013“ von Du oder der Rest der Welt.

Meine Bücher im März 2013:

Kurthy 2002 - Mondscheintarif (2)Leon 2007 - Wie durch ein dunkles Glas (2)Nicholls 2007 - Keine weiteren Fragen (2)gripsholmmutterbiene

Ildikó von Kürthy – Mondscheintarif

Leichter Frauenroman, eher albern, kein bißchen originell. War nicht so mein Fall.

Donna Leon – Wie durch ein dunkles Glas

Nicht der beste Krimi von Donna Leon, vor allem der Anfang plätschert so vor sich hin. Lässt sich dann aber doch ganz gut lesen. Die schöne italienische Atmosphäre gefiel mir aber auch hier. Ich liebe Leons Beschreibungen vom guten Essen oder einem Kaffee in der Sonne 🙂

David Nicholls – Keine weiteren Fragen

Ein sehr schönes, humorvolles und selbstironisches Buch über die Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens. Brian ist mit der Schule fertig, beginnt sein Studium und träumt davon ein eloquenter Mann zu werden, der zu klassischen Konzerten geht und mit schönen Frauen schläft. Auf seinem Weg dorthin trifft er jedoch so ziemlich jedes Fettnäpfchen. Empfehlenswertes Buch!

Kurt Tucholsky – Schloss Gripsholm

Eine schöne leichte Sommergeschichte über die Liebe und einen Urlaub in Schweden.

Pearl S. Buck – Die Mutter

Eine schöne Geschichte über das Leben, geschrieben von der Nobelpreisträgerin Pearl S. Buck. Einen Teil ihrer Kindheit hat sie in China verbracht und bringt uns hier in diesem Roman das Leben chinesischer Bauernfamilien näher. Einfühlsam erzählt sie von den Freuden und Leiden der Mutter, der Hauptperson dieser Geschichte.

Waldemar Bonsels – Die Biene Maja und ihre Abenteuer

Die allseits bekannte Geschichte von Biene Maja, die wir alle als Zeichentrickfilm kennen. Aber wer von euch hat das Original von Waldemar Bonsels gelesen? Wusstet ihr, dass Flip und Willi im Buch gar nicht vorkommen? Bonsels beschreibt die Abenteuer von Maja auf so eine unglaublich schöne und niedliche Art, das muss man gelesen haben!

Advertisements

Eine Antwort to “Gelesen im März”

  1. Jana März 27, 2013 um 20:45 #

    Jui ich freu mich wenn sie dir gefallen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: