James Bowen – Bob der Streuner

8 Nov

bobUntertitel: Die Katze, die mein Leben veränderte

Verlag: Bastei Lübbe (2013)

Taschenbuch: 252 Seiten

ISBN: 978-3-404-60693-1

Über den Autor: James Bowen ist ein britischer Schriftsteller und Musiker. Er lebte als Straßenmusiker und Zeitungsverkäufer in London, wo ihn Bob, der rote Kater, der ihm zugelaufen war, begleitete. Im September 2010 berichtete die Islington Tribune erstmals über die beiden. Auch auf Youtube wurde Bob berühmt.

 

Klappentext:

Als James Bowen den verwahrlosten Kater vor seiner Wohnungstür fand, hätte man kaum sagen können, wem von beiden es schlechter ging. James schlug sich als Straßenmusiker durch, er hatte eine harte Zeit auf der Straße hinter sich. Aber dem abgemagerten, jämmerlich maunzenden Kater konnte er einfach nicht widerstehen, er nahm ihn auf, pflegte ihn gesund und ließ ihn wieder laufen. Doch Bob war anders als andere Katzen. Er liebte seinen neuen Freund mehr als die Freiheit und blieb. Heute sind sie eine stadtbekannte Attraktion, ihre Freundschaft geht Tausenden zu Herzen…

Erster Satz:

“Das Glück liegt auf der Straße”, sagt ein Sprichwort.

 

Meine Meinung:

Ein wunderschönes Buch über die Beziehung zwischen James Bowen und seinem Kater Bob. Ich finde es total schön mit wie viel Respekt James den Kater behandelt, der ihm zugelaufen ist. Wie viele Gedanken er sich über den Kater und dessen Vergangenheit macht, aber auch über die Gefühle von Bob. Nebenbei erfährt man auch viel über die Vergangenheit von James Bowen, über sein hartes Leben auf der Straße und wie er dort hingekommen ist.

Herz Herz Herz Herz Herz

Advertisements

11 Antworten to “James Bowen – Bob der Streuner”

  1. Méditerranée November 8, 2013 um 22:49 #

    Das Buch hatte mir auch sehr gefallen, richtig was fürs Herz!

    • bookloverin November 8, 2013 um 23:18 #

      Ja, total. =) Mein Streuner war vor kurzem ausgerissen. Nach einer Woche dachte ich schon ich seh ihn nicht wieder, da hat er sich doch wieder zu Hause eingefunden.

    • Méditerranée November 9, 2013 um 00:14 #

      oh eine Woche ist sehr lang:-( Der Kater meiner Eltern verschwindet ab und zu für 1 Tag und das finden wir schon sehr lang…

    • bookloverin November 14, 2013 um 18:10 #

      ja, das war eine schlimme Woche für mich 😦

  2. olivia43 November 15, 2013 um 09:02 #

    Ich glaube, als Katzenliebhaberin muss ich das Buch auch unbedingt einmal lesen…
    LG
    Olivia

  3. olivia43 November 15, 2013 um 09:03 #

    Das mit Deinem Streuner ist furchtbar – man malt sich einfach die schlimmsten Dinge aus, die ihm passiert sein könnten….. Meiner war auch mal für sechseinhalb Wochen verschwunden…und kehrte danach zurück, als wäre nichts gewesen….;-)

    • bookloverin November 15, 2013 um 13:22 #

      Sechseinhalb Wochen??? Ui, das ist ja schrecklich. Ich hatte nach 6 Tagen schon fast die Hoffnung aufgegeben ihn wieder zu sehen. Meiner ist allerdings auch erst seit kurzem Freigänger und war vorher immer nur für ein paar Stunden draußen.
      Das Buch kann ich echt empfehlen. Es hat mich nicht nur aufgrund der „Katzengeschichte“ beeindruckt, sondern auch meine Sicht auf Zeitungsverkäufer verändert. Jetzt warte ich ungeduldig darauf, dass mir einer über den Weg läuft, damit ich ihm eine Zeitung abkaufen kann…

    • olivia43 November 15, 2013 um 22:27 #

      ….habe es direkt mal auf meine Wunschliste gesetzt….!!! Ja, es waren aufregende Wochen damals, und ich muss gestehen, dass ich die Hoffnung eigentlich aufgegeben hatte – und dann war er wieder da! Wie alt ist denn dein Kater???

    • bookloverin November 16, 2013 um 11:51 #

      Meiner ist jetzt drei und wird hoffentlich gaaaanz alt. Und deiner?

    • olivia43 November 16, 2013 um 12:05 #

      Meiner ist schon ganz alt – 17 1/2 Jahre – und mittlerweile ein wenig klapprig auf den Beinen. Ich wünsche Dir für Deinen ebenso ein langes Leben!!

    • bookloverin November 16, 2013 um 14:55 #

      Danke! Das wünsche ich mir auch =)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: